Seit Jahren empören sich Bremer Bürger über die Zustände im SPD-Geführten Stadtamt. Ob "Bürgerservicecenter", oder Ausländeramt: häufig wird der Bürger als notwendiges Übel behandelt und unsere Staatsbediensteten scheinen zu denken: der Bürger sei für sie da und nicht der öffentliche Dienst für den Bürger. Daß der Bürger sie bezahlt ist ihnen dabei nicht klar oder unwichtig. Die SPD, die gleichzeitig die Personalratsvorsitzenden stellt, verteidigt die Stadtamtsmitabreiter, die sich durch extremes "Krankmachen" ausziechnen. Allen voran die Ex-Richterin und Bremer SPD-Parteichefin Aulepp.

SPD-Innensenator Mäurer 2011: Zustände im Stadtamt müssen sich ändern. Mäurer 2016: Zustände im Stadtamt müssen sich ändern
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25