Bremer Verbindungen
Bürger-Energiegenossenschaft BEGeno
und die grünen Genossen

Die sogenannte Findorffer "Bürgerinitiative" "Leben in Findorff ", die fast nur aus grünen Parteigenossen und deren Auftragnehmern besteht, sind Mitbegründer der "Bürger-Energie-Genossenschaft BEGeno".
Aufsichtsrat 2017: Christoph Schulte im Rodde. Vorstand: Sven Punke
Christoph Schulte im Rodde, 2017 Kandidat der Grünen in Vegesack, ist Bauplaner der Universität Bremen. Er arbeitet gleichzeitg beim Senator für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz, Referat 30-2 Baumanagement.
Sven Punke Projektkoordinator beim „Energiekontor“.
Im Aufsichtrat: war/sind auch: Katja Muchow, stellvertr. Geschäftsführerin B.U.N.D. Landesverband Bremen und Klaus Prietzel, Recycling-Hof Findorff, Biologe und B.U.N.D. Landesverband Bremen.
Ihren Sitz hat die BEGeno im Recyclinghof Findorff. Es ist dieselbe Adresse, wie die, staatlich aus Müllgebühren (also aus Steuergeldern) finanzierte, Recyclingstation Findorff. Eine Trennung dieser beiden, einerseits staatlichen, andererseits privaten Unternehmen ist nicht erkennbar. Die "Entsorgung Kommunal" (gehört zum Ressort des grünen Bau/Umwelt/Verkehrssenators Lohse), der die Recyclingstation gehört, arbeitet mit dem Recyclinghof zusammen, indem sie Mitarbeiter für diesen bei Veranstaltungen zur Verfügung stellt und für diesen wirbt.
Auf der Webseite der BEGeno wirbt die TAZ (für viele eine Werbepostille der Grünen, deren Bremer Chefredakteur Klaus Wolschner später einen Topjob als Dozent an der Hochschule Bremen bekam).
Die Mitbegründer der BEGeno und führende Funktionäre von "Leben in Findorff" sind gleichzeitig die Macher der Webseite der BEGeno: Ulf Jacob als Texter und Matthias Rätsch (Rätsch Communication) der Visueller Gestalter. Das Logo der BEGeno machte die "Leben in Findorff"-Mitarbeiterin Isa Fischer
Matthias Rätsch ist auch Herausgeber der Propagandazeitschrift "Findorff Magazin", in der Isa Fischer wiederum Anzeigen schaltet.. (Dazu bitte lesen: "Das "Findorff-Magazin, der grüne Beirat und wie man sich gegenseitig sponsort")
Zu Isa Fischer: Sie war zumindest zeitweise ansässige in der "Plantage", bekommt/bekam ihre Aufträge wiederum von Radio Bremen (Severino Melchiore), dem Schünemann-Verlag (früher Weser-Kurier), Bremer Behörden und der grünen Helga Trüpel. Sie arbeitet u.a. für "Trauerland" (Zu "Trauerland" bitte lesen: "Trauerland": Jede Woche teuere Anzeigen") und bekam kontinuierlich kostenlose PR vom Weser-Kurier und "Weser-Report".
Zu "Leben in Findorff" bitte lesen: "Leben in Findorff", die „Lilie“, "Rätsch-Communications" "Plantage13" und die grüne "Heinrich-Böll-Stiftung" und "Die Unterstützer von Leben in Findorff“: jeder unterstützt jeden" und "Leben in Findorff“ (LiF): In Wirklichkeit ein Ableger der Grünen"


Verkehr
Vereine, Stiftungen
Gesundheitswesen
Allgemein
Stellenabbau
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25