Vereine, Institute, Stiftungen

Die GEW, die "Bremerhavener Initiative Mut zum Frieden“ und "Die Linke"

Diese Verein demonstrierte im Januar 2017 gegen Panzertransporte der US-Army in die baltischen Staaten. Gegen den Überfall Russlands auf die Krim oder die Angriffe auf die Ukraine demonstrierten sie nicht.
Akteure des Vereins: "Bremerhavener Initiative Mut zum Frieden“:
Werner Begoihn, Tobias Pflüger.
Werner Begoihn, Lehrer im Ruhestand und GEW-Stadtverbandsvorstand, ist auch im Verein "MNU „Deutscher Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V.“ der zusammenarbeitet mit dem Lehrerfortbildungsinstitut Bremerhaven (LIF).
dort war Leiter der Ex-DKP-Funktionär Frank Behrens, Ex-Vorsitzender der Bremer GEW. (Dazu bitte lesen: "Der ABI e.V.-Betrug, Polizeidirektor Götze und seine Verbindungen mit AWO-Vorstand und Amtsgerichtspräsident Lissau und einem Ex-DKP-Funktionär"). Tobias Pflüger, "Friedensforscher" und Mitglied im Vorstand der Partei "Die Linke". Er war von 1989 bis 1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter einer Abgeordneten der Grünen im Landtag Baden-Württemberg u.a. im Bereich Anti-Atom-Bewegung und Friedenspolitik. Er war Promotionsstipendiat der Rosa-Luxemburg-Stiftung. (Zur Rosa-Luxemburg-Stiftung bitte lesen: "Rosa-Luxemburgstiftung: Firma zusammen mit Stasi-Offizieren")

GEW: Keine Extremisten mehr im Stadion, - aber dafür im Staatsdienst

Weiterlesen...

Ex-Grüne und GEW-Aktivisten Helmke als Sympathisant der Zwangsarbeit

Sie waren beide Lehrer in Bremen. Uwe und Ursula Helmke. Sie in der GEW engagiert, Oberschulrätin a.D., Mitarbeiterin "„Blauen Karawane", Ex-Referentin beim Senator für Wissenschaft und Bildung. Er früher grüner Bürgerschaftsabgeordneter und Unterzeichner von Aufrufen des "BREMER FRIEDENSFORUMS" „Stoppt den Krieg in Afghanistan Keine Entsendung von Bundeswehrsoldaten Helfen statt bombardieren“
Weiterlesen...

WK-Reporter vertuschen Skandal um Ex-Terroristin - GEW und Linkspartei möchten komplett vertuschen

Weiterlesen...

Scheinheilig: Linker und GEW-Sprecher Gloede-Noweck: weil Soldaten töten, darf die BW keine Personalwerbung unter Schülern machen

In einem „Bremer Anzeiger"-Artikel zum Thema Bundeswehr in Schulen v. 8.9.13 verlangt der GEW-Vorstandssprechers und Findorffer Linksparteifunktionär Gloede-Noweck, dass die Bundeswehr keine Personalwerbung in Schulen machen darf. Im konkreten Fall wurde die BW-Personalwerbung noch nicht mal in Schulen betrieben und war außerdem für die Schüler freiwillig.
Doch (siehe oben) die Parteigenossen des Herrn Gloede-Noweck kommen reihenweise aus der DKP, die bekanntlich, als die DDR noch existierte, so gar kein Problem mit dem sozialistischen Militarismus hatten.
Zur Partei "Die Linke" und ihren Stasi-Verbindungen bitte lesen: "Rosa-Luxemburgstiftung: Firma zusammen mit Stasi-Offizieren"
Dass Soldaten das auf Befehl von Politikern tun spielt für den Gewerkschaftler und Linken Gloede-Noweck dabei keine Rolle. Genau diese Politiker (üblicherweise SPD und Grüne, so z.B. der für dier Ertränkung von Laile Conde verantwortliche Henning Scherf) sind in Bremen immer wieder gern gesehene Gäste in Schulen oder im Rahmen der von Herrn Hollings Arbeitgeber der Bremer Tageszeitung AG geförderten „Leselust“.
So z.B. der für den „Brechmitteltotschlag“ verantwortlichen SPD-Genosse und Ex-Justizsenator Scherf.

GEW: Demo zusammen mit attac, GEW, NGG, dem Bremer Friedensforum", "ver.di" und "Echte Demokratie Jetzt"

Weiterlesen unter: "Echte Demokratie jetzt": Zusammenarbeit mit Ex-DKP-Genossen und Arbeitsagenturvorsitzender"

GEW, "Die Linke" und die SPD-gesteuerte Arbeitnehmerkammer

Im November 2011 bekam "die Linke" eine neue Geschäftsführerin: Caren Emmenecker: Mitglied der GEW Bremen (Lehrergewerkschaft) und in der Vollversammlung der Arbeitnehmerkammer.
Dazu bitte lesen: "Arbeitnehmerkammer - Die gefälschten Zahlen der Arbeitnehmerkammer bezüglich ALGII-Empfänger"

GEW-Mitglied Grzemba hat Verständnis für Terroristen - und bezeichnet Publikmachen des Skandals als Denunzierung

Weiterlesen...

GEW-Mitglied Butterwege: SPD, DKP, Linke, Friedensforum und die SED-Zeitung

Weiterlesen unter: "Christoph Butterwege: SPD, DKP, Linke, Friedensforum und die SED-Zeitung"

GEW-Solidarität mit faschistischen Staaten

Unterzeichner für die Solidarität mit Staaten, die ihre Bürger massiv unterdrücken und deren Präsidenten wie Despoten regieren wie in Cuba, Nicaragua waren u.a.: Arno Armgort, GEW-Stadtverbandsvorst.-Sprecher und Vorsitzender des Personalrats Schulen Bremen, Manfred Sobich GEW, Hartmut Stinton GEW-Landesvorstand Bremen. Dazu bitte lesen: "Die Grüne Catherine Schenda, die Linksfaschisten und ihre Solidarität mit totalitären Systemen"

EX-KBW-Funktionär war
GEW-Vorstand

Dieter Mützelburg, Ex-KBWler, Grüner Staatsrat, gehörte 1971 bis 1973 dem Vorstand der GEW Bremen an. Er schrieb bei Gründung der Bremer TAZ für deren Lokalausgabe. Mützelburg war AStA-Vorsitzender an der Universität Göttingen. 1972 bis 1983 war er Mitglied des Personalrats der Uni Bremen. Dazu bitte lesen: "Der politische Hintergrund von TAZ-Journalisten"

"Kleiner Ausflug" zur GEW Hamburg und der SPD

Der Vater von Eveline Lemke, grüne Ministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung, sowie stellvertretende Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Dietrich Lemke, war GEW-Vorsitzender in Hamburg.
Eveline Lemke ist die Nichte von Ex-Bausenatorin Eva-Maria Lemke-Schulte, Präsidentin des AWO-Kreisverbands Bremen, Ex-Ehefrau von Ex-SPD-Bildungs- Ex-Innensenator und Werder Manager Willi Lemke.

Verkehr
Vereine, Stiftungen
Gesundheitswesen
Allgemein
Stellenabbau
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25